Willkommen auf der Website der Gemeinde Härkingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Härkingen

Sirenentest

Weiterführende Informationen https://www.so.ch/verwaltung/volkswirtschaftsdepartement/amt-fuer-militaer-und-bevoelkerungsschutz/zivilschutz/sirenentest-2019/

Mittwoch, 6. Februar, 13.30 Uhr

Am Mittwoch, 6. Februar 2019, findet in der ganzen Schweiz von 13.30 Uhr bis spätestens 15.00 Uhr der jährliche Sirenentest statt. Dabei wird die Funktionsbereitschaft der Sirenen des „Allgemeinen Alarms“ und in einigen Kantonen auch jener des „Wasseralarmes“ getestet. Es sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Im Kanton Solothurn wird nur der „Allgemeine Alarm“ getestet. Der Zivilschutz führt mit Hilfe der Gemeinden und der Feuerwehren den Sirenentest 2019 durch.

Der Test der 173 stationären Sirenen findet zeitlich gestaffelt statt:

Alarm 1:  13.30 Uhr mit zentraler Fern-Auslösung durch die Polizei Kanton Solothurn

Alarm 2:  13.35 Uhr mit zentraler Fern-Auslösung durch die Polizei Kanton Solothurn

Alarm 3:  13.45 Uhr mit Auslösung vor Ort an den Sirenenstandorten durch den Zivilschutz

Jeder Alarm dauert jeweils ca. 1 Minute.

Die Sirenen-Fernauslösungen erfolgt über die Alarmzentrale der Polizei Kanton Solothurn, die auch zuständig für die Erstellung der ICARO-Meldungen (Radiodurchsagen) ist.

Gleichzeitig werden auch die 40 mobilen Sirenen, die zusätzlich bei ungenügender Beschallung mit Fahrzeugen eingesetzt werden, getestet.

 

Was ist bei einem Sirenenalarm im Ernstfall zu tun:

Ein „Allgemeiner Alarm“ für Katastrophen und Notfälle besteht immer aus 2 Sirenenalarmen im Abstand von zirka 4 Minuten.

1.     Radio einschalten! Die sogenannten ICARO Meldungen (Katastrophen- und Notfallmeldungen) sind auf den Frequenzen von Radio SRF 1 und SRF 3 in der jeweiligen Landessprache zu hören. Bei Stromausfall Batterie- oder Autoradio benutzen.

2.     Anweisungen der Behörden befolgen.

3.     Nachbarn informieren.

 

Weitere Hinweise und Verhaltensregeln finden sich auf  www.alert.swiss

Die Bevölkerung wird um Verständnis für die mit der Sirenenkontrolle verbundenen Unannehmlichkeiten gebeten.


Sirenentest
 

Datum der Neuigkeit 4. Feb. 2019